Gartenbewässerung planen

Die wichtigsten Tipps

Gartenbrunnen anlegen - so geht's einfach und richtig!

Wer einen größeren Garten besitzt, der weiß, wie viel Wasser im Jahr auf die Bewässerung "entfällt". Die Anschaffung einer Regentonne oder sogar einer Zisterne schafft hier in jedem Fall Entlastung, vor allem, weil man neben der Ersparnis auch noch nachhaltig wirtschaftet.

Nun gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie dieses gesammelte Wasser nutzen können, um Ihren Garten zu bewässern. Die Auswahl der richtigen Pumpe, beispielsweise einer sogenannten Jetpumpe, hängt maßgeblich von der Fördermenge und der Größe Ihres Gartens ab. Vereinfacht gesagt heißt dies: Wenn Sie eine Zisterne haben und einen großen Garten mit viel Wasser versorgen müssen, kommen Sie an einer Jet- oder Kreiselpumpe nicht vorbei.

Im kleineren Rahmen reicht übrigens auch eine Regentonnenpumpe aus, um den Pflanzen das gesammelte Wasser zuzuführen.

Um die wichtigsten Regeln der Gartenbewässerung zusammenzufassen, haben wir Ihnen ein unserer Meinung nach sehr hilfreiches Video in diesen Ratgeber eingebettet. Viel Spaß damit.

So nutzen Sie Regenwasser, um eine eigene Bewässerungsanlage zu betreiben - unbedingt anschauen!

Welche Preisklasse ist für Sie die beste? Hierauf müssen Sie Wert legen - es geht günstig aber auch teuer.

 

Ein großer Teil der angebotenen Jetpumpen sind dem kostengünstigeren Preissegment anzugliedern. In der Tat bestehen teilweise recht große Möglichkeiten zum Geld Sparen, im Falle, dass Sie auf eine preiswerte Marke zurückgreifen. Generell ist eine Jetpumpe in Kombination mit einem selbst gebauten Bewässerungssystem wesentlich günstiger als sogenannte Komplettlösungen, z.B. von Gardena (nennt sich Gardena Pipeline).

 

Bekannte Marken sind andererseits zwar ein bisschen hochpreisiger, aber dafür können Sie durchschnittlich in der Regel mit einer größeren Qualität und einer längeren Laufzeit bei einem Vergleich mit einer Pumpe aus niedrigeren Preissegmenten rechnen. Abgesehen davon ist meist der Support bei späteren Problemen besser, wenn Sie auf eine Luxus-Marke zurückgreifen. Wägen Sie also genau ab, was Sie ausgeben wollen und was Sie dafür bekommen.

 

Letzten Endes liegt die Qual der Wahl nun bei Ihnen. Gehen Sie die davor aufgeführten Faktoren aber auf jeden Fall noch einmal ganz genau durch, bevor Sie sich abschließend für ein Produkt entscheiden. Beratung ist hier nie verkehrt.

 

Keine Jetpumpe griffbereit? Kein Problem, es gibt auch eine Alternative

 

Manchmal können Sie vor dem Haus im Garten auch ohne eine Jetpumpe auskommen. Zum Gartenwasser Pumpen ohne Jetpumpe benötigen Sie in der Regel ausschließlich eine Regentonnenpumpe. Diese ist günstig, handlich und damit tragen Sie das Wasser von der Regentonne direkt zur Pflanze.

 

Aber Aufgepasst: vor allem als Novize draußen bei Ihnen im Garten kann einem das Gartenwasser Pumpen ohne Jetpumpe doch relativ schwer fallen. Bedenken Sie außerdem: Im Falle, dass Sie sich eine Pumpe brandneu aus dem Laden kaufen, haben Sie bei guter Produktfürsorge im Regelfall langfristig etwas davon. Somit tut die Anschaffung einer Jetpumpe anfänglich eventuell finanziell etwas weh, lohnt sich aber nach einiger Zeit.

 

Für den Fall, dass Sie es draußen bei Ihnen im Garten nun richtig anpacken möchten, sollten Sie daher eindeutig mit der ganz konkreten Produktsuche loslegen. Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie fleißig Rezensionen. Viel Erfolg!

 

Rechtliches

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese Seite nutzt Affiliatelinks

Die angegebenen Preise werden

mehrmals täglich aktualisiert - teilweise kann es jedoch zu Abweichungen kommen. Bitte prüfen Sie immer sorgfältig den aktuellen Preis. Als Amazon Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.

Hinweise

Amazon Logo

Als Amazon Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen